………………..der Wetterbericht sieht ja nicht so gut aus, aber wir wollen natürlich trotzdem etwas unternehmen.
Daher möchte ich euch heute einen Besuch im Apothekergarten im Kurpark Bad Liebenzell ans Herz legen.
Inzwischen ist er vom Unkraut befreit und wieder hergerichtet und wartet nur auf ein paar Sonnenstrahlen und interessierte Besucher.
Von A wie Adonisröschen bis Z wie Zaunrübe kann man 160 Pflanzenarten nach unterschiedlichen Anwendungsgebieten wie Herz/Durchblutung oder Husten/Bronchitis geordnet, entdecken. Derzeit blühen Schlüsselblumen, Stiefmütterchen, Küchenschellen und mehr und der Bärlauch sah aus, als ob jemand etwas zum Probieren mitgenommen hätte. Dabei findet man Bärlauch bei uns in vielen Hausgärten.
Weitere Beete widmen sich ausschließlich den Gewürzkräutern und den Pflanzen, die beispielsweise in der Homöopathie zur Anwendung kommen.
Überall stehen Info-Tafeln, die über die Wirkung der Pflanzen berichten und welchen Pflanzenteil man verwenden kann.
Für blinde und sehbehinderte Besucher gibt es sogar einen Duft- und Tastgarten. Dort sind die Pflanzen in Griff- und Fühlhöhe angeordnet und Informationen in Blindenschrift auf kleinen Schildern vermerkt. Auch ich finde diesen schön angelegten Weg mit der Zusammenstellung der besonderen Pflanzen äußerst informativ. Überall sind gestiftete Bänke zum Verweilen aufgestellt, so dass man sich ausruhen und die inspirierende Umgebung auf sich wirken lassen kann.
Je nach Wetterlage kann man den Berg hinunterfahren und beim Kurpark parken oder man kann auf verschiedenen Strecken dorthin wandern.
Vom Sportplatz Ottenbronn aus sind es je nach Strecke durch den Wald 5-6 km.

Viel Spaß